Während der wegen dem Coronavirus schwingfreien Zeit werden auf www.schlussgang.ch regelmässig Porträts von Schwingergrössen aus der Vergangenheit aufgeschaltet. Heute ist Ambros Zurfluh an der Reihe. Sein Porträt erschien im Jahr 2008. Sieben Kranzfestsiege und zwei Kränze von eidgenössischem Format liefern den Beweis: Der gebürtige Urner Ambros Zurfluh zählte in seiner von 1969 bis 1982 dauernden Laufbahn zum Kreis der absoluten Spitzenschwinger. Beachtlich auch die Kranzausbeute: 50 Mal liess sich der unermüdliche Kämpfer das begehrte Eichenlaub aufsetzen.