Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

1 Kranzfest und 1 Regionalfest

Natürlich steht am kommenden Wochenende der Kilchberger Schwinget im Vordergrund, doch einen Tag nach dem Saisonhöhepunkt wird an vier Schwingfesten geschwungen. In Charrat findet dabei das letzte Kranzfest statt. Die Spitzenpaarungen sind noch nicht bekannt.
Steve Duplan (oben, gegen Tobias Krähenbühl) ist der einzige Eidgenosse im Teilnehmerfeld am Walliser Kantonalschwingfest. (Foto: Anne Cardinaux)

Neben dem Kilchberger Schwinget, welches an diesem Wochenende in aller Munde ist, dürfen auch die vier Schwingfeste vom Sonntag, 26. September, nicht vergessen werden. Neben einem Kranzfest (Walliser) und einem Regionalfest finden auch zwei Nachwuchstage statt.

Walliser: Wer profitiert von den vielen Abwesenden?
Eidgenosse Lario Kramer verletzt, Eidgenosse Benjamin Gapany nicht angemeldet sowie die Absenz weiterer Spitzenschwinger aus der Südwestschweiz wie Marc Gottofrey, verspricht Spannung im Kampf um den Tagessieg am Walliser Kantonalschwingfest (26. September ab 9 Uhr in Charrat). Die Rolle des Favoriten übernimmt dadurch Eidgenosse Steve Duplan, aber auch Johann Borcard, Mickael Matthey, Romain Collaud, Pascal Piemontesi, Dorian Kramer oder Sven Hofer ist durchaus zuzutrauen, die Gunst der Stunde nutzen zu können. Die Berner Oberländer Gäste aus Meiringen dürften im Kampf um die Kranzgewinne aber auch ein Wörtchen mitreden.

Spitzenpaarungen Walliser Kantonalschwingfest (1. Gang)
folgen

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Berg-/Teilverbandskranzschwinger
* Gau-/Kantonalkranzschwinger

Siebner Herbstschwinget
Einen Tag nach dem Kilchberger Schwinget wird auch in Siebnen geschwungen. Beim traditionellen Herbstschwinget werden wieder zahlreiche Schwinger erwartet, obschon ein Tag zuvor der Saisonhöhepunkt stattfindet. Unter den gemeldeten Schwingern befinden sich mit dem einheimischen Reto Nötzli, dem Thurgauer Stefan Burkhalter und dem Berner Willy Graber auch drei Eidgenossen. Graber hat vor am 9. Oktober in seiner Heimat am Worblentaler Hallenschwinget zurückzutreten, dazu will er zuvor erstmals seit 2019 wieder ein Schwingfest bestreiten. Das Anschwingen in Siebnen beginnt um 8.30 Uhr. Vor Ort gibt es ab 6 Uhr die Möglichkeit sich testen zu lassen, damit man Einlass mit dem Covid-Zertifikat erhält.

SCHLUSSGANG hält auf dem Laufenden
Der SCHLUSSGANG hält am 26. September aktuell über das Geschehen auf dem Laufenden. Vom Walliser Kantonalschwingfest wird im Gang-Ticker jeweils pro Gang berichtet, Informationen gibt es auch vom Regionalfest in Siebnen. Sämtliche Ranglisten - auch diejenigen der Nachwuchskräfte - werden nach den Wettkämpfen unter www.schlussgang.ch aufgeschaltet.

Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos und sowohl für Android wie auch für iPhone verfügbar (Link).

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare