Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

3 Kranzfeste und 1 Regionalfest

Sechs Schwingfeste werden am 24. und 25. Juli ausgetragen, zwei davon beim Nachwuchs. Die Aktivschwinger schauen vor allem auf die Kranzfeste in Davos-Sertig (Bündner-Glarner am 24. Juli), auf dem Brünig (25. Juli) und in Amriswil (Thurgauer am 25. Juli).
Sowohl Armon Orlik (oben) als auch Roger Rychen stehen am Wochenende im Einsatz. (Foto: Janine Kid/Bündner-Glarner 2019)

Am Wochenende vom 24. und 25. Juli finden insgesamt 6 Schwingfeste statt, zwei davon beim Nachwuchs. Die Aktiven duellieren sich an drei Kranzfesten und einem Regionalfest.

Bündner-Glarner: Orlik zum Fünften?
Am Samstag, 24. Juli, sind 135 Schwinger für das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Davos Sertig angemeldet, darunter sind vier Eidgenossen: Fabian Kindlimann (Kranzschwinger seit 2007) und Roger Rychen (Kranzschwinger seit 2011), die beide immer noch auf einen ersten Kranzfestsieg hoffen, Samir Leuppi (Neueidgenosse seit 2019) und Armon Orlik. Orlik gewann den Anlass bereits 2016, 2017, 2018 und 2019. Ob ihm nun 2021 erneut der Sieg gelingt oder steht ein anderer oben? Das Anschwingen ist auf 8.00 Uhr angesetzt. Da Zuschauer zugelassen sind, gilt eine Covid-Zertifikats-Pflicht.

Brünig: Starkes Feld, fehlende Zuschauer
Von den 120 Schwingern (50 BKSV, 50 ISV, 20 NWSV) stehen 23 Eidgenossen auf dem Brünig im Einsatz. Man könnte kaum voraussagen, wer am Ende des Tages den Sieg nach Hause trägt. Nebst den Schwingerkönigen Christian Stucki und Kilian Wenger hat sich auch Erstgekrönter Joel Wicki angemeldet. Ebenfalls am Start ist der Sieger 2018, Erich Fankhauser. Matthias Aeschbacher wird ein Wörtchen mitreden, hat er doch 2021 schon bereits drei Kranzfestsiege auf seinem Konto. Von den Neueidgenossen gilt es Marcel Bieri, Andreas Döbeli, Thomas Inniger, Curdin Orlik, Fabian Staudenmann, Joel Strebel und Kilian von Weissenfluh zu beachten. Auch angemeldet ist der ISAF-Sieger Joel Ambühl. Das Fest am Sonntag, 25. Juli, startet um 8.00 Uhr. Leider wird der Anlass ohne Zuschauer stattfinden, was für einen Brünig-Schwinget schier unvorstellbar scheint - sitzen doch sonst die Zuschauer so nahe an den Schwingern wie selten wo. Dafür wird SRF den Anlass auf der Passhöhe live übertragen. Spannend dürfte am Ende des Tages auch die SCHLUSSGANG-Jahreswertung werden. Mit so vielen Eidgenossen im Einsatz können besonders viele Zusatzpunkte gesammelt werden.

Ergänzung: Christian Stucki hat sich am Donnerstagnachmittag ärztlich untersuchen lassen und sich gegen eine Teilnahme auf dem Brünig entschieden. Ebenfalls Joel Wicki hat sich abgemeldet. Er trainierte am Dienstag und Donnerstag, und wollte vorsichtig bleiben. Marcel Bieri hat eine Finger- und Schulterblessur.

Thurgauer: Wenn Erfahrung auf Jung trifft
Ebenfalls am Sonntag, 25. Juli, wird auch am Thurgauer Kantonalschwingfest in Amriswil angeschwungen, dies um 8.00 Uhr. Bis anhin sind 121 Schwinger angemeldet, darunter befinden sich 7 Eidgenossen. Hervorstechen wird Samuel Giger, dem die Kranzfestsaison wie am Schnürchen läuft (3 Siege, 1 Mal zweiter Platz). Weiter um den Sieg kämpfen Beni Notz, Tobias Krähenbühl, Stefan Burkhalter, Domenic Schneider und Martin Hersche. Ein strenges Programm haben sich Samir Leuppi und sein Bruder Karim auferlegt, die bereits am Samstag im Einsatz sind. Die Augen werden auch auf Werner Schlegel gerichtet sein, der Anfang Juli seinen ersten Kranzfestsieg eingefahren hatte. Maximal 1000 Zuschauer werden vor Ort zugelassen.

Regionalfest im Kanton Bern
Umrahmt wird das Wochenende mit dem Schwing- und Älplerfest auf der grossen Scheidegg oberhalb von Grindelwald (Anschwingen um 8.30 Uhr). Unbedingt zu empfehlen, bietet dieses kleine Schwingfest nebst dem geliebten Schwingsport auch eine sagenhafte Kulisse.

Brünig auf SRF
Der Brünig-Schwinget wird wie alle Teilverbands- und Bergkranzfeste vom Schweizer Fernsehen SRF vollumfänglich begleitet. Die Gänge sind auf den Online-Kanälen von SRF zu beobachten. Der SCHLUSSGANG wird auf seiner Website eine Verlinkung direkt zur Übertragung vom Brünig-Schwinget anbieten. Zusätzlich wird der 6. Gang und der Schlussgang vom Bergklassiker live im Fernsehen gezeigt auf SRF info ab 16 Uhr.

Live-Stream Kantonalfeste mit allen Plätzen
Mit dem Bündner-Glarner Schwingertag (24. Juli) und dem Thurgauer Kantonalschwingfest (25. Juli) werden zwei weitere Kranzfeste im Live-Stream gezeigt. Den kostenlosen Hauptplatz von beiden Anlässen zeigt auch der SCHLUSSGANG auf seiner Website www.schlussgang.ch. Gegen ein Entgelt besteht zusätzlich die Möglichkeit sämtliche Duelle über www.schwingen-live.ch auf allen Schwingplätzen individuell mitzuverfolgen. Ebenfalls kann jederzeit zurückgespult und einen noch nicht gesehenen Kampf oder eine Entscheidung ein weiteres Mal angeschaut werden. Mit dem Abokauf wird die gesamte Produktion der Live-Übertragung finanziert und somit sichergestellt, dass die Schwingfeste auch ohne Zuschauer vor Ort durchgeführt werden können. Im Vergleich zu den Schwingfesteintritten ist dies ein bescheidener Betrag. 

Zu folgenden Preisen ist ein Zugang unter www.schwingen-live.ch möglich:

  • Livestream eines Anlasses Fr. 10.-
  • Livestream BKSV-Abo Fr. 50.-
  • Livestream NOSV-Abo Fr. 50.-
  • Livestream Saisonabo alle Stream-Kranzfeste Fr. 80.-

SCHLUSSGANG hält auf dem Laufenden
Der SCHLUSSGANG hält am Wochenende vom 24. und 25. Juli aktuell über das Geschehen auf dem Laufenden. Vom Brünig-Schwinget gibt es einen Live-Ticker auf der Schwinger-App und von den übrigen Schwingfesten (Bündner-Glarner, Thurgauer und Scheidegg-Schwinget) gibt es aktuelle Informationen im Gang-Ticker. Sämtliche Ranglisten - auch diejenigen der Nachwuchskräfte - werden nach den Wettkämpfen unter www.schlussgang.ch aufgeschaltet.

Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos und sowohl für Android wie auch für iPhone verfügbar (Link).

Iris Oberholzer

Redaktion/Grafik

Kommentare