Arnold Forrer überzeugt am Thurgauer Kantonalen

Der 34-jährige Schwingerkönig von Nyon 2001 gewinnt mit dem Thurgauer Kantonalschwingfest sein 36. Kranzfest.

Der Sennenschwinger gewann das Thurgauer Kantonale bereits zum dritten Mal. Wegweisend für seinen Triumph waren die Siege im ersten Gang gegen Michael Bless und vor allem im vierten gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch.

Im Schlussgang bezwang "Nöldi" Mario Schneider. Der Thurgauer Schneider profitierte im fünften Gang vom Gestellten von Jakob Roth und qualifizierte sich dadurch überraschend für den Schlussgang.

Roth, Bösch und Martin Glaus klassierten sich am Schluss gemeinsam auf dem Ehrenplatz. Alle weisen sie fünf Siege auf ihrem Notenblatt aus.

Einmal mehr ein gutes Gespür bewiesen die SCHLUSSGANG-Leserinnen und -Leser, welche an unserer Umfrage auf www.facebook.com/schlussgang mitgemacht haben: Zwar sagte eine hauchdünne Mehrheit einen Sieg von Daniel Bösch voraus - Forrer folgte allerdings gleich auf Platz zwei. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Kommentare