Arnold Forrer wieder auf Rang 2 der Jahrespunkteliste

Arnold Forrer hat sich nach dem verpassten Kranz auf der Rigi eindrücklich zurückgemeldet. Der 34-jährige Toggenburger hat damit auch wichtige Punkte für die SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste gesammelt.

Der Schwingerkönig ist zurück. 13 Tage nachdem er auf der Rigi bereits nach fünf Gängen ausser Rang und Traktanden gefallen war, gewann Arnold Forrer in Davos-Sertig sein viertes Kranzfest der Saison. Dadurch sicherte er sich auch wichtige sechs Punkte für die SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste. Damit machte Forrer einen Sprung von Rang 5 auf 2.

Plus 1 für Daniel Bösch
Weiterhin in Führung liegt Daniel Bösch. Der Unspunnen-Sieger machte zwar keine weiteren Kranzpunkte, besiegte aber immerhin einen Eidgenossen und sicherte sich so einen Zusatzpunkte. Von den Top 10 stand auch Beat Clopath im Einsatz. Er verpasste allerdings eine punkte- und rangmässige Verbesserung.

Berner auf dem Weissenstein
Heute stehen auf dem Weissenstein die Berner im Einsatz. Besonders gespannt ist man auf das Duo Matthias Sempach und Christian Stucki. Sempach könnte mit einem Festsieg und guten Resultaten gegen Eidgenossen die Führung erstmals in dieser Saison übernehmen. Aus Nordwestschweizer Sicht hat Christoph Bieri derzeit die besten Aussichten.

Zum Zwischenstand der SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste

Kommentare