Aufbau der Emmental-Arena

Seit dem 1. Juli wird in Burgdorf die Arena für Eidgenössischen Schwingfest vom 31. August/1. September aufgestellt. Emmental-Tourismus bietet Führungen an.
So ähnlich sieht es demnächst in Burgdorf aus.

Seit dem 1. Juli hat der Bau der Emmental-Arena in Burgdorf begonnen. Das grösste Stadion in der Schweiz mit über 52000 Plätzen, wird an der Pforte zum Emmental hergerichtet. Am 1. September kurz vor 17 Uhr wird dabei der neue Schwingerkönig gekürt. Der Grossanlass begeistert gross und klein und darf zurecht als der Sport-Event 2013 im Lande bezeichnet werden. Ein Besuch der Bauphase lohnt sich. Dabei wird dem Besucher gezeigt welche logistischen und infrastrukurellen Herausforderungen es für das OK zu meistern gibt. Man bekommt einen Eindruck vermittelt wie sich ein Schwinger in der Arena fühlt und was ein "Wyberhaken" ist.

Alter Wurfsport im Angebot
 In der offizellen Gabenbeiz kann man sich mit Emmentaler Spezialitäten verpflegen lassen und die Preise für die Schwinger bestaunen. Auch warten weitere Angebote auf den Besucher des Geländes wie Platzgen (ein alter Wurfsport der fast ausschliesslich nur im Kanton Bern betrieben wird), Steinstossen und weiteren lustigen Disziplinen. Mehr Informationen auch unter: www.emmental-tours.ch.

Kommentare