Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Brünig: Fünftes Bergfest mit Topbesetzung

Mit dem traditionellen Brünig-Schwinget folgt am Sonntag, 27. Juli, ein Höhepunkt der diesjährigen Saison. Teilnahmeberechtigt sind die Teilverbände Bern, Inner- sowie Nordostschweiz.
Matthias Glarner (oben, gegen Michael Gschwind) geniesst auf dem Brünig ein Heimspiel. Er ist einer von vielen Bernern, die um den Sieg mitschwingen wollen.

Alle drei noch aktiven Schwingerkönige und der Unspunnen-Sieger, auf dem Brünig ist fast alles am Start, was Rang und Name hat in der Schwingerszene. Die Favoriten sind die Titelverteidiger, die Berner. Allen voran Matthias Sempach der seine Form mit dem Siegen am Sürwestschweizerischen sowie auf dem Weissenstein in den vergangenen Wochen untermauert hat. Der Sieger aus dem Vorjahr ist auch diesmal der grosse Favorit.

Rückkehr von Christian Stucki
Kilian Wenger, im Rang 1c ebenfalls Sieger auf dem Weissenstein und Christian Stucki, der eine kleinere Wettkampfspause einlegte, gehören ebenfalls zum Favoritenkreis. Dahinter haben die Berner auf dem Weissenstein ihre mannschaftliche Stärke untermauert. Namen wie Matthias Glarner, Thomas Sempach, Willy Graber, Thomas Zaugg, Simon Anderegg, Matthias Siegenthaler oder Florian Gnägi sind jederzeit für eine Schlussgangteilnahme gut.

ISV ohne Christian Schuler
Bei den Innerschweizern ruhen die Hoffnungen auf den Schwyzern Andreas Ulrich, Adi und Philipp Laimbacher sowie Reto Nötzli. Im Lager der Schwyzer fehlt einzig Christian Schuler, der sich in diesem Jahr für drei andere Bergfeste entschieden hat. Weiter sind der Zuger-Eidgenosse Bruno Müller und Rigi-Siger Andi Imhof Trümpfe aus der Zentralschweiz. Bei den gastgebenden Ob- und Nidwaldnern sind Marcel Mathis und Benji von Ah für Furore gut.

Rückkehr von Arnold Forrer
Bei den Nordostschweizern gibt Schwingerkönig Arnold Forrer sein Comeback auf dem Brünig. Daniel Bösch muss sich nach dem verpassten Kranz auf dem Weissenstein steigern. Oldie Stefan Burkhalter sowie der Appenzeller Bless führen die weitere neunköpfige NOS-Eidgenossen Delegation an. Insgesamt sind 34 Eidgenossen auf dem Brünig angemeldet. Mit den Anlässen auf der Grossen Scheidegg ob Grindelwald und in Lac des Jonc finden zudem noch zwei Regionalanlässe statt.

Der SCHLUSSGANG bericht am Sonntag vom Brünig-Schwinget auf dem SCHWINGER-App im Live Ticker sowie unter www. schlussgang.ch und facebook.com/schlussgang. Ebenfalls informieren wir sie über die Entscheidungen der beiden Regionalfeste unter www.schlussgang.ch. 

 

Kommentare