ESAF 2019 (Teil 8): Vorschau ISV

Der SCHLUSSGANG schaut auf seiner Homepage www.schlussgang.ch ab Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, auf das ESAF 2019 in Zug in einer zwölfteiligen Serie voraus. Heute folgt Teil 8.
Christian Schuler (hinten) und René Suppiger sind zwei sichere Werte in der Innerschweiz. (Foto: Tobias Meyer)

In zwölf Teilen schaut der SCHLUSSGANG unter www.schlussgang.ch von Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, täglich auf das ESAF 2019 in Zug. Heute folgt Teil 8 und die Vorschau vom Innerschweizer Schwingerverband für das ESAF 2019 in Zug.

Die Innerschweizer plangen nach dem zweiten Königstitel der Historie. 33 Jahre ist es her, seit Harry Knüsel in Sion den Bann brach. Im Teilverband, der in Zug ein Heim-ESAF bestreiten darf, ist der Wille gross, die Durststrecke zu beenden.

Analyse Team ISV
Das Innerschweizer Team ist mit 85 Schwingern am grössten von allen Teilverbänden bestückt. Und die Qualität stimmt absolut. Mit Joel Wicki und Pirmin Reichmuth gehören zwei der vier meistgenannten Königsanwärter ins ISV-Team. Zusätzlich besitzen Sven Schurtenberger und Christian Schuler Potenzial im Fall der Fälle aus dem Hintergrund ebenfalls in den Königskampf eingreifen zu können. Daneben gibt es eine Gruppe von mindestens zwei Dutzend Schwingern die Potenzial für den ESAF-Kranzgewinn vorweisen. In der Breite sind die Innerschweizer damit der klar stärkste Teilverband. Die Vorzeichen stehen also gut.

Königsanwärter ISV

  • Reichmuth Pirmin
  • Wicki Joel
  • Schurtenberger Sven
  • Schuler Christian

Kranzanwärter ISV

  • Fankhauser Erich
  • Gloggner Philipp
  • Imhof Andi
  • Mathis Marcel
  • Müllestein Mike
  • Nötzli Reto
  • Schuler Alex
  • Suppiger René
  • Ulrich Andreas
  • von Ah Benji

Mögliche Neueidgenossen ISV

  • Ambühl Joel
  • Arnold Stefan
  • Bieri Marcel
  • Fankhauser Marco
  • Gwerder Michael
  • Herger Matthias
  • Reichmuth Marco
  • Scheuber Lutz
  • Steinauer Adrian
  • Suppiger Werner
  • Van Messel Noe
  • Waser Dominik

Einschätzung ISV durch SCHLUSSGANG
Das Quartett Reichmuth, Wicki, Schurtenberger und Schuler führt ein starkes Team an, welches durchaus fähig ist das Fest zu dominieren. Auch dahinter gibt es viele Schwinger, die in einen Siegesrausch gelangen könnten und denen viel zuzutrauen ist. Der SCHLUSSGANG progonstiziert, dass einer aus dem Duo Pirmin Reichmuth und Joel Wicki gegen einen Nordostschweizer im Schlussgang steht und den zweiten Innerschweizer Königstitel realisiert. Auch im Kampf um die besten Kranzausbeute werden die Innerschweizer mit 16 Kränzen obenauf liegen.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ist auch für die Schwingerzeitung SCHLUSSGANG der grosse Saisonhöhepunkt. Neben der ausführlichen Berichterstattung auf den verschiedenen Kanälen in Print und Online, ist das führende Schwingermedium auch mit einem Promotionsstand präsent. Als Medienpartner vom ESAF 2019 ist der SCHLUSSGANG im Leichtathletik-/Steinstossstadion in Zug anzutreffen. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie die umfangreichen Angebote aus dem SCHLUSSGANG-Shop. Zusätzlich findet am 23. August um 17.30 Uhr ein Talk in Zusammenarbeit mit Radio Central statt. Die Schwingerkönige Harry Knüsel und Arnold Ehrensberger sowie Experte Daniel von Euw geben Antwort auf die Fragen von Alfons Spirig und Manuel Röösli.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare