Kalender der "Bösen" 2015 ist erhältlich

Zum dritten Mal wird seit September der Schwingerkalender «Die Bösen» vertrieben. Ein Teil des Erlöses kommt dem Nachwuchs zugute.
Arnold Forrer mit seiner persönlichen Ehrendame, Tochter Malia. (Foto: zvg)

Die Schwinger sind die Nationalhelden der Schweiz und manch einer übertrifft die Beliebtheit eines Fussballers oder Skifahrers. Jetzt geht der Schwingerkalender «Die Bösen» ins dritte Jahr. Die neue Ausgabe wurde in Sattel fotografiert und steht im Zeichen des Nachwuchses. 

Die Stars von morgen «messen» sich mit etablierten Schwingern wie Christian Stucki, Christoph Bieri oder Arnold Forrer. Fotografiert wurden sie erstmals zusammen mit Ehrendamen vom ESAF 2013 in Burgdorf, eine sexy, aber auch provokante Kombination. Schwingerkönig «Nöldi» Forrer hingegen brachte seine eigene Ehrendame mit, sein kleines Töchterlein Malia.

Sägerei diente als Kulisse
Zu Ehren von Eidgenosse Benno Studer, der 2013 verstarb und in einer Sägerei arbeitete, fand das Shooting in einer Sägerei statt. Holz steht am Anfang des Sägemehls und diente als Kulisse, um die Schwinger in Szene zu setzen. Unter der Regie von People-Fotograf Thomas Buchwalder entstand so ein Kalender, der erneut für Aufsehen sorgen wird.

Ein Teil des Gewinns aus dem Verkauf wird dem Schwingernachwuchs gespendet. Schwingklubs können den Kalender reduziert kaufen und durch den Wiederverkauf ihre Kasse aufbessern. Der Verkaufspreis beträgt CHF 29.90.

Schwinger im Kalender

  • Erich Fankhauser
  • Bernhard Kämpf
  • Torsten Betschart
  • Simon Kid
  • Florian Gnägi
  • Christoph Bieri
  • Marc Guisolan
  • Christian Stucki
  • Arnold Forrer
  • Fabian Kindlimann
  • Martin Suppiger
  • Hansjörg und Philipp Gloggner

Kommentare