Neues ESV-Zeitalter wird eingeleitet

Von den wichtigsten zehn Positionen im Eidgenössischen Schwingerverband werden nicht weniger als sieben neu vergeben. Dies soll am kommenden Wochenende an der Abgeordnetenversammlung in Pratteln geschehen.
Obmann Paul Vogel (links) und TK-Chef Samuel Feller (rechts) geben ihr Amt nach sechs Jahren turnusgemäss ab. (Foto: Barbara Loosli)
Trotz Coronavirus soll am kommenden Wochenende (14./15. März) die Abgeordnetenversammlung des Eidgenössischen Schwingerverbandes in Pratteln durchgeführt werden. Diese wird im Kultur- und Kongresszentrum in Pratteln stattfinden. Nach aktuellem Stand wird die AV durchgeführt (Stand: Donnerstag, 12. März, 8.30 Uhr). Update: Am frühen Donnerstagnachmittag wurde die AV 2020 abgesagt.
 
Sieben Wechsel
Nicht nur auf Klub-, Gauverbands-, Kantonal- oder Teilverbandsebene kommt es stetig zu Wechseln, sondern auch im höchsten Schwingergremium. 2020 gibt es bei den zehn wichtigsten Ämtern gleich sieben Wechsel, so viele wie seit vielen Jahren nicht mehr. «Das ist natürlich eine Herausforderung, gleichzeitig aber auch eine Chance», sagt Rolf Gasser, der als Geschäftsleiter des Eidgenössischen Schwingerverbandes einer aus dem Trio ist, bei welchem der Posten nicht neu besetzt wird.
 
Lauener folgt auf Vogel ...
Turnusgemäss nach sechs Jahren gibt der Luzerner Paul Vogel sein Amt als Obmann ab. Der Unternehmer aus Ruswil blickt auf eine intensive Amtszeit zurück. Nicht immer waren seine Entscheidungen gemeinsam mit dem Zentralvorstand einfach. Auf ihn folgt der Berner Oberländer Markus Lauener. Er war die vergangenen sechs Jahre umsichtiger Präsident vom AV-Büro und damit für die Abwicklung der Jahresversammlung verantwortlich. Zuvor nahm er bereits Einsitz im Zentralvorstand als Präsident der Berner Schwinger.
 
... und Strebel auf Feller
Ebenfalls turnusgemäss erfolgt der Wechsel von Samuel Feller auf Stefan Strebel. Wie  Obmann Vogel war auch der Technische Leiter Feller in der Szene nicht immer unumstritten. Stefan Strebel seinerseits kommt mit reichlich Erfahrung als TK-Chef in der Nordwestschweiz ins höchste sportliche Funktionärsamt in der Schwingerei. Sein erster grosser Einsatz wird am 30. August das Jubiläumsfest in Appenzell.
 
Die weiteren Wechsel betreffen den Präsidenten vom AV-Büro (neu Markus Birchmeier für Lauener) sowie die Vertreter der Teilverbände im Zentralvorstand. Jakob Aeschbacher folgt für die Berner anstelle von Adrian Affolter, Rolf Lussi ersetzt in der Nordostschweiz Hanspeter Rufer, Michael Saner in der Nordwestschweiz Daniel Dreier und Blaise Decrauzat übernimmt von Jean-Francois Sottas, dem er 2019 sein Amt übergeben hatte. Peter Achermann (ISV-Vertreter) und Andreas Betschart (TK-Chef Nachwuchs) bleiben im Amt.
 
Traktanden Samstag, 14. März
1. Begrüssung und Appell
2. Wahl Stimmenzähler/Wahlbüro
3. Mitteilungen
4. Protokoll AV 2019 in Meiringen
5. Rechnungsablagen:
5.1 Jahresrechnung 2019
5.2 Unterstützungsfonds 2019
5.3 Unspunnenfonds Dr. Max Beer-Brawand 2019
5.4 Jahresrechnung Zeitungsunternehmen 2019
6. Festsetzung Jahresbeitrag 2020 und Genehmigung Budget 2020
7. Jahres- und Geschäftsberichte:
7.1 Jahresbericht des Obmannes
7.2 Jahresbericht des Technischen Leiters
7.3 Jahresbericht des Technischen Leiters Jungschwingen
7.4 Geschäftsbericht des Zeitungsunternehmens
8. Wahlen
8.1 Präsident und AV-Büro ESV
8.2 Obmann
8.3 Technischer Leiter
8.4 Werbekommission NWSV (bisher)
8.5 Werbekommission ISV (neu)
9. Genehmigung Teilrevision Statuten BKSV
10. Anträge gemäss Art. 5.4 Statuten
11. Mitteilungen ZV/Geschäftsstelle
12. Ehrungen:
12.1 Ehrung verdienter Mitarbeiter der Hilfskasse
12.2  Ernennung von Ehrenmitgliedern
Ehrungen von «Aufsteiger des Jahres 2019», Sieger der «SCHLUSSGANG-Wertung», «Schwingerkönig» und «Erstgekrönten» folgen im Abendprogramm
 
Traktanden Sonntag, 15. März
13. Begrüssung und Appell
14. Zwischenbericht Jubiläumsfeier
15. Zwischenbericht Jubiläumsschwingfest
16. Schlussbericht ESAF Zug
17. Verschiedenes

 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare