Premiere in der neuen Brünig-Arena

Auf dem Brünig kommt es am Sonntag, 28. Juli, zum grossen Duell der Berner gegen die Innerschweizer. Zugleich wird die frisch umgebaute Brünig-Arena schwingerisch eingeweiht.
Matthias Sempach trägt die Hoffnungen der Berner aufrecht, Philipp Laimbacher (links), jene der Innerschweizer.

Der Brünig ist seit jeher das grosse Kräfteduell zwischen den Bernern und den Innerschweizer Schwingern. Diesmal, aufgrund der bisherigen Saisonresultate, mit Vorteil für die "Mutzen." Der wiedererstarkte Schwingerkönig Kilian Wenger sowie Matthias Sempach sind die beiden Hauptanwärter auf den Tagessieg. Sempach weiss, wie man sich als Brünig-Sieger fühlt, Wenger hat heuer am Schwarzsee zum ersten Male ein Bergfest zu seinen Gunsten entscheiden können. Des Weiteren dürfen auch Thomas Sempach, Willy Graber, Matthias Siegenthaler sowie den Lokalmatadoren Simon Anderegg und Matthias Glarner Siegeschancen eingeräumt werden. Fehlen werden im Berner Lager Christian Stucki sowie Thomas Zaugg. Bei Stucki ist es der Fuss, der ihn immer noch behindert. Der Emmentaler Thomas Zaugg hat sich im Training erneut verletzt, nachdem er schon einen Grossteil der Kranzfest-Saison verpasste.

Grab kehrt zurück
Die Innerschweizer geniessen heuer lediglich Aussenseiter-Status. Christian Schuler, die Gebrüder Adi und Philipp Laimbacher sowie Benji von Ah sind ihre stärksten Trümpfe. Aufamten heisst es derweil bei Martin Grab. Der Rothenthurmer Rekordsieger auf dem Brünig ist nach seiner Knieverletzung, die ihn am Innerschweizerischen zur Aufgabe zwang, wieder einsatzfähig. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch 20 Südwestschweizer Gäste. Anschwingen ist um 8 Uhr. 
Der SCHLUSSGANG berichtet vom Brünig-Schwinget auf der SCHWINGER-App im Live-Ticker sowie im Newsticker unter www.schlussgang.ch.

Zwei Regionalfeste
Ferner stehen noch zwei Regionalanlässe auf dem Programm. Im Berner Oberland das Regionalfest auf der Grossen Scheidegg und in der Romandie das Rangschwinget Lac-de-Joncs. Der SCHLUSSGANG berichtet auch von den Regional-Anlässen im Newsticker sowie unter www.schlussgang.ch.

Kommentare