Spannung vor der Saisoneröffnung am Berchtolds-Tag in Zürich

Am 2. Januar findet traditionell der Berchtold-Schwinget in Zürich statt. Dank neun Eidgenossen im Teilnehmerfeld ist die Besetzung des Anlasses so gut wie seit Jahren nicht mehr. Neben Titelverteidiger Beat Clopath wird auch Unspunnen-Sieger Daniel Bösch mittun können.

Traditionell findet am Berchtoldstag (2. Januar) in Zürich der Berchtold-Schwinget statt. Im Gegensatz zu den Vorjahren, als die Beteiligung der Spitzenschwinger nachliess, ist für die kommende Austragung mit einem Spitzenfeld zu rechnen. Nachdem viele Nordostschweizer Eidgenossen sich für die Teilnahme entschieden, haben nun auch die Gastverbände nachgerüstet. Neben Titelverteidiger Beat Clopath sind mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch, Andy Büsser, Michael Bless, Stefan Burkhalter, den Innerschweizern Edi Kündig und Peter Imfeld sowie den Bernern Matthias Siegenthaler und Thomas Sempach nicht weniger als neun Eidgenossen am Start.

Auch starke Nicht-Eidgenossen
Ein Sieg eines Eidgenossen ist dennoch nicht automatisch zu erwarten, denn mit Fabian Kindlimann, Mario Schneider, Bruno Nötzli oder Torsten Betschart haben sich ebenfalls starke Nicht-Eidgenossen angemeldet. Gerade auch deshalb wurden im Vorfeld des Festes acht interessante und hochstehende Spitzenpaarungen veröffentlicht.

Das erste Schwingfest des neuen Jahres startet am Mittwoch, 2. Januar, um 8.30 Uhr. Der 116. Berchtold-Schwinget findet traditionell in der Saalsporthalle in Zürich-Wiedikon statt.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Bösch Daniel**   - Sempach Thomas**
Clopath Beat**  - Kündig Edi**
Büsser Andy**   - Siegenthaler Matthias**
Bless Michael** - Imfeld Peter**
Burkhalter Stefan** - Betschart Thorsten*
Schneider Mario* - Nötzli Bruno*
Kindlimann Fabian* - Löw Christophe*
Gwerder Andreas*- Wyss Kilian*

Der SCHLUSSGANG wird wie gewohnt unter www.schlussgang.ch laufend und aktuell vom Schwingfest informieren.


 

Kommentare