Urner: Schuler mit 2. Kranzfestsieg 2014

Christian Schuler ist der erste Innerschweizer Schwinger, der in der Saison 2014 zwei Kranzfestsiege feiern konnte. In Erstfeld gewann er trotz Startunentschieden den Wettkampf der Urner souverän. Im Schlussgang bezwang er Bruno Müller.
Neunter Kranzfestsieg für Christian Schuler in seiner Laufbahn.

Christian Schuler hat zum zweiten Mal in dieser Saison ein Kranzfest zu seinen Gunsten entschieden. Nach dem Kantonalfestsieg in Unterägeri (Zuger) gewann der 27-jährige Schwyzer auch den Urner Ehrentag. Für den dreifachen Eidgenossen bedeutet dies den insgesamt neunten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Schuler startete mit einem Unentschieden gegen Martin Zimmermann verhalten in den Wettkampf, blieb danach aber souverän und siegte fünf Mal in Serie. Den Tagessieg sicherte er sich mit dem Erfolg gegen Bruno Müller im Schlussgang.

Müller profitierte im 5. Gang
Bruno Müller qualifizierte sich für die Endausmarchung mit vier Siegen. Da fiel die Niederlage im Startgang gegen Lutz Scheuber nicht so ins Gewicht. Im fünften Gang profitierte der Zuger Altmeister aber vor allem von den vielen Gestellten an der Spitze. Im Schlussgang schliesslich war er chancenlos und fiel durch die Niederlage noch weit zurück, sicherte sich aber den verdienten Kranzgewinn. Von den einheimischen Urnern hinterliess Andi Imhof mit vier Siegen und zwei Gestellten den besten Eindruck.

Titelverteidiger fehlte
Nicht am Start war Vorjahressieger Benji von Ah. Der 27-jährige Giswiler leidet an muskulären Problemen im Rücken. Wie lange der Turnerschwinger ausfallen wird, ist noch offen. Nach Martin Grab wäre es in der Innerschweiz bereits der zweite wichtige Spitzenschwinger, der verletzungsbedingt ausfallen würde.

Kommentare