Zwei Toggenburger in Matt obenauf

Traditionell steht der Pfingstmontag bei den Schwingern im Zeichen des Glarner-Bündner Schwingertages. In Führung nach drei Gängen liegen Arnold Forrer und Urban Götte.
Arnold Forrer (links) siegte im Startduell gegen Stefan Burkhalter souverän. (Bild: Werner Schaerer)

Bei kalten aber mehrheitlich trockenen Bedingungen findet heute der Glarner-Bündner Schwingertag statt. 132 Schwinger haben am Morgen den Wettkampf aufgenommen. Ein Duo daraus hat sämtliche drei Gänge zu seinen Gunsten entschieden. Es handelt sich um die beiden Toggenburger Eidgenossen Arnold Forrer und Urban Götte. Forrer bezwingt Stefan Burkhalter, Raphael Zwyssig und Domenic Schneider. Götte setzt sich gegen Edi Philipp, Pascal Hirt und Beni Notz durch. Forrer totalisiert 29,75 Punkte, Götte hat einen Viertelpunkt weniger auf dem Konto.

Beat Clopath lauert
Der nächste Eidgenosse folgt mit Beat Clopath auf Rang 3. Der Bündner hat zu Beginn gegen Michael Bless in einem animierten Gang gestellt. Danach siegte er zwei Mal mit der Maximalnote. Ebenfalls zu zwei Siegen kam danach Michael Bless. Die Eidgenossen Edi Philipp und Stefan Burkhalter weisen je zwei Siege und einen Gestellten auf. Beni Notz dagegen ist mit je einem Sieg, einem Gestellten und einer Niederlage schon ins Hintertreffen gefallen. Der beste Glarner ist im Moment übrigens Roger Rychen mit zwei Siegen und einem Gestellten.

Kommentare