Zweiter Kranzfestsieg für Simon Anderegg

Simon Anderegg hat das verregnete Emmetalische Schwingfest in Trub gewonnen. Ihm genügte nach fünf Siegen ein gestellter zum alleinigen Festsieg
Simon Anderegg triumphierte im nassen Trub

Emmentalisches Schwingfest in Trub
Simon Anderegg heisst der strahlende Sieger beim dritten Gauverbandsfest der Berner. Anderegg gewann die ersten fünf Duelle allesamt und konnte sich so im Schlussgang gegen Schwingerkönig Kilian Wenger ein Unentschieden leisten. Wenger startete mit einem gestellten Gang gegen Matthias Siegenthaler in den Wettkampf, ehe er mit lauter Siege in den Schlussgang vordrang. Da Wenger im Schlussgang die Festung Andereggs nicht durchbrechen konnte, fiel er auf Rang drei zurück. Den Ehrenrang sicherten sich der Oberländer Niklaus Zenger sowie der einheimische Matthias Siegenthaler.

Ungewohnt weit hinten findet sich Mitfavorit Matthias Sempach wieder. Mit drei gestellten reichte es ihm gerade noch zum letzten Kranzrang. Christian Stucki fehlte infolge einer Grippe.

Regionalfest in Ried
Das Regionalfest in Ried wurde von lediglich 33 Schwingern bestritten. Im Schlussgang besiegte Julien Berset, seinen Widersacher Adrian Lötscher kurz vor Ablauf der Zeit.

Bereits gestern, Samstagabend, hat Stefan Burkhalter den Abendschwinget in Heiden gewonnen. Im Schlussgang bezwang er Markus Schläpfer.

Mehr zu diesen beiden Festen in der kommenden SCHLUSSGANG-Ausgabe vom 14. Mai.

Kommentare