Beat Clopath (Teil 2): Vater des Tages am Thurgauer

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Beat Clopath. Heute: Teil 2.

Beat Clopath ist derzeit Thema der Schwingerwoche auf www.schlussgang.ch! Heute blicken wir auf das Thurgauer Kantonalfest 2012 in Roggwil, wo er vom SCHLUSSGANG in der Printausgabe zum Vater des Tages gewählt wurde.

Vater des Tages Beat Clopath
Die Vorbereitung auf ein Schwingfest ist bei jedem Schwinger unterschiedlich. Doch Ruhe und viel Schlaf sind sicherlich ein grosser Bestandteil davon. Beides kam für den 27-jährigen Bündner Beat Clopath in den letzten Tagen zu kurz. "Ja, definitiv. So wenig vorbereitet ging ich wohl noch nie an ein Schwingfest." Der Grund für die Schlaflosigkeit ist Clopaths Tochter Jana, die am vergangenen Dienstag das Licht der Welt erblickte.

Trotz der schlechten Vorbereitung war Clopath von Beginn an wach und übernahm sogleich den Weckdienst für Unspunnen-Sieger Daniel Bösch. "Ich ging bewusst offensiv in das Duell. Beim dritten Angriffversuch hat er mich dann erwischt. Das nächste Mal wird es hoffentlich wieder anders sein, schliesslich werde ich diesen Sommer wohl nicht mehr Vater", sagte der glückliche Neuvater mit einem schelmischen Lächeln. Der Kranzgewinn stand am Schluss trotz der Startniederlage gegen Bösch nie in Gefahr.

Für den Rest der Saison, in der er an zehn Kranzfesten dabei ist, will sich Clopath gut präsentieren. Er fokussiert seine Saison auf die Schwägalp: "Ich will mit dieser Planung wichtige Erkenntnisse für die nächste Saison sammeln, um mich optimal aufs Eidgenössische vorbereiten zu können."

Die Serie Schwingerwoche mit Beat Clopath wird am Mittwoch, 6. März, mit Teil 3 fortgesetzt.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare