Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

SCHLUSSGANG Splitter TV Folge 33 vom 27. Juli

Newsticker

vor 7 Stunden 15 Minuten
Nach dem Wochenende ist vor dem nächsten Wochenende. Auch über den Nationalfeiertag am 1. August ruht der Schwingbetrieb nicht. Insgesamt elf Schwingfeste finden statt: 1 Kranzfest, 4 Regionalfeste, 5 Nachwuchsfeste und 1 Frauenschwinget. Das Kranzfest wird in Kaltbrunn (St. Galler Kantonalschwingfest) ausgetragen. Der SCHLUSSGANG hält vom St. Galler Ehrentag sowie von den Regionalfesten auf seinen Online-Kanälen aktuell auf dem Laufenden. Auch von den übrigen Schwingfesten werden die Resultate wie gewohnt unter www.schlussgang.ch aufgeschaltet.
vor 2 Tage 3 Stunden
Die SCHLUSSGANG-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes, ist aktualisiert. Voraus liegen die beiden heutigen Thurgauer Kantonalfestsieger, Samuel Giger und Werner Schlegel. Hinter den Führenden folgt Matthias Aeschbacher noch vor Domenic Schneider und Fabian Staudenmann.
vor 2 Tage 3 Stunden
Die Schlussranglisten sind auf www.schlussgang.ch aufgeschaltet. Sieger am Thurgauer Kantonalschwingfest in Amriswil waren in Rang 1a Samuel Giger und in Rang 1b Werner Schlegel. Den Brünig-Schwinget hat Kilian Wenger für sich entschieden. Ebenfalls vom Nachwuchsanlass ist die Rangliste online.
vor 2 Tage 4 Stunden
Eine denkbar kurze Angelegenheit war der Schlussgang zwischen Kilian Wenger und Ruedi Roschi. Der Schwingerkönig von 2010 besiegte seinen Klub-Kameraden im ersten Zug. Im zweiten Rang klassiert sich mit Bernhard Kämpf ein weiterer Berner Oberländer. Im dritten Rang klassierte sich mit Adrian Walther ein Schwinger aus der jungen Berner-Garde.
vor 2 Tage 5 Stunden
Der Sieger des Thurgauer Kantonalschwingfests 2021 heisst Samuel Giger. Nach vier Minuten gelang der entscheidende Schwung, nämlich ein Gammen mit anschliessendem Überdrücken am Boden. Es ist dies Gigers 19. Kranzfestsieg. Gleichauf mit Giger im Rang 1b ist Werner Schlegel klassiert, der mit Pirmin Kolb kurzen Prozess machte und eine 10 geschrieben bekam. Auch sein St. Galler Kollege Damian Ott blieb gegen Stefan Burkhalter siegreich, verpasste aber die Maximalnote. Samir Leuppi liess Rico Ammann keine Chance und schob sich noch recht weit nach vorn. Beni Notz musste sich gegen Remo Ackermann mit einem gestellten Gang begnügen, es dürfte ihm aber dennoch zum Kranz reichen. Mario Schneider stellte mit Beda Arztmann, auch hier haben aber beide noch Kranzchancen. Tobias Krähenbühl schloss den Tag mit einem Sieg über Kjetil Fausch ab, Thomas Kuster besiegte Manuel Keller, Shane Dändliker hatte mit Niklas Blaser wenig Mühe und auch Marco und Silvio Oettli gewannen ihre Gänge.
vor 2 Tage 6 Stunden
Kilian Wenger holt sich mit einem Plattwurf gegen Stefan Gäumann die Schlussgang Qualifikation. Mit derselben Punktzahl steht Ruedi Roschi der gegen Joel Strebel eine Blitzniederlage eingefangen hat ebenfalls als Schlussgangteilnehmer fest. Florian Gnägi gegen Adrian Walther, Fabian Staudenmann gegen Kilian von Weissenfluh und Simon Anderegg gegen Lukas Renfer mussten sich alle mit einem Resultatlosen Gang zufrieden geben. Zu Siegen kamen Bernhard Kämpf gegen Beat Suter, Curdin Orlik gegen Adrian Odermatt und Matthias Aeschbacher gegen Remo Odermatt.
vor 2 Tage 6 Stunden
Der Schlussgang am Thurgauer Kantonalschwingfest lautet Domenic Schneider gegen Samuel Giger. Die Einteilung hat sich damit für einen reinen Thurgauer Schlussgang entschieden und nicht Werner Schlegel berücksichtigt, der bereits vier Eidgenossen auf dem Notenblatt hat.
vor 2 Tage 7 Stunden
Beim Thurgauer Kantonalschwingfest steht fest, dass Domenic Schneider den Schlussgang erreicht hat. Im zweiten Rang sind dann nicht weniger als 7 Schwinger punktgleich klassiert. Es sind dies Samuel Giger, Mario Schneider, Werner Schlegel, Damian Ott, Pirmin Kolb, Stefan Burkhalter und Remo Ackermann. Man darf gespannt sein, wem aus dieser Gruppe die Einteilung den Vorzug geben wird. Im Moment ist das Fest wegen Starkregens unterbrochen.
vor 2 Tage 7 Stunden
Im fünften Gang setzte die Einteilung Werner Schlegel mit Samuel Giger schon den vierten Eidgenossen vor. Mit einem mächtigen Kurz plus Nachdrücken ging das Duell an den Thurgauer. Auch Domenic Schneider gewann seinen Gang, er gegen Shane Dändliker. Für Schneider dürfte das die Schlussgangqualifikation bedeuten. Damian Ott setzte sich im Münger gegen Tobias Krähenbühl durch, Mario Schneider liess seinerseits Rico Baumann keine Chance. Auch die beiden Thurgauer Oldies Beni Notz und Stefan Burkhalter kamen zu einem weiteren Sieg: Notz gegen Karim Leuppi, Burki gegen Janosch Kobler. Samir Leuppi hielt seine Kranzchancen mit einem Erfolg über Urs Schäppi aufrecht. Ebenfalls aussichtsreich unterwegs ist Thomas Kuster, der Marc Fallegger zu den Verlierern reihte.
vor 2 Tage 7 Stunden
Ruedi Roschi besiegt im vierten Gang Andreas Döbeli und führt damit nach vier Gängen die Zwischenrangliste souverän an. Mit gestellten Gängen von Florian Gnägi gegen Kilian von Weissenfluh und Matthias Aeschbacher gegen Kilian Wenger binden sich die führenden nach drei Gängen gegenseitig zurück. Bernhard Kämpf verliert klar gegen Joel Strebel. Die beiden Innerschweizer Joel Ambühl gestellt gegen Lars Zaugg und Reto Nötzli gestellt gegen Adrian Klossner sind damit weit zurückgebunden. Weiter im Spitzenfeld befindet sich Fabian Staudenmann der Curdin Orlik bezwingen konnte.
vor 2 Tage 9 Stunden
Im Direktduell Jugend gegen Routine, Werner Schlegel gegen Stefan Burkhalter, behielt der Toggenburger Draufgänger das bessere Ende für sich. Weil sein Clubkamerad Damian Ott gleichzeitig Mario Schneider bodigen konnte und Lars Hugelshofer gegen Beda Arztmann verlor, steht Schlegel nun alleine mit vier Siegen da. Hinter ihm machten Samuel Giger und Domenic Schneider weiter Boden gut: Giger gewann gegen Roman Schnurrenberger, Schneider gegen Nicola Funk. Bei drei Siegen stehen auch Christian Bernold (Erfolg über Silvan Koller), Shane Dändliker (Sieg über Lukas Keller), Urs Giger (gewann gegen Gregor Imhof), Tobias Krähenbühl (Sieg über Pascal Scherrer), Thomas Kuster (Sieg über Fabian Koller), Beni Notz (besiegte Patrick Bürgler) und Marco Oettli (Sieg über Michael Lieberherr). Samir Leuppi seinerseits machte mit einer 10 gegen Niklas Blaser wieder etwas Boden gut.
vor 2 Tage 9 Stunden
Die Wettkampfhälfte in Amriswil ist also bereits erreicht. Die Wettkampfleitung hat zudem entschieden, dass vor dem Mittag alle Schwinger den vierten Gang bereits bestreiten werden. Zusätzlich werden auch alle Schwinger sechs Mal im Einsatz stehen. Auf dem Brünig dagegen werden die Spitzenschwinger erst nach dem Mittagessen den vierten Gang bestreiten.
vor 2 Tage 10 Stunden
Bis zum Mittag dominieren die Berner den Brünig fast nach belieben. Mit Kilian Wenger, der Urs Doppmann bezwingen konnte, Curdin Orlik, der Marc Lustenberger besiegte, Ruedi Roschi, der Werner Suppiger am Boden Dingfest machte und Kilian von Weissenfluh, der Ueli Rohrer bezwang, haben vier Berner drei Siege vorzuweisen. Mit einem Kurzzug besiegt der junge Adrian Walther überraschend Sven Schurtenberger. Mit Erich Fankhauser verliert ein weiterer Innerschweizer Routinier seinen dritten Gang gegen Michael Ledermann. Die Zwischenrangliste folgt in einigen Minuten auf dem Live-Ticker.
vor 2 Tage 10 Stunden
Stefan Burkhalter und Werner Schlegel geben sich auch im dritten Durchgang in Amriswil keine Blösse: Burkhalter besiegt den Zürcher Beda Arztmann und Werner Schlegel setzt sich mit einem herrlichen Rückwärtsüberwurf gegen Urs Giger durch. Ebenfalls seinen dritten Vollerfolg fährt Mario Schneider ein - dies etwas überraschend gegen Samir Leuppi, der damit frühzeitig aus der Entscheidung fällt. Lars Hugelshofer besiegt Marco Nägeli und steht auch bei drei Siegen. Samuel Giger kommt gegen Fabian Rüegg mit Gammen zum Plattwurf. Ebenso eine 10 holt sich Domenic Schneider gegen Beat Reichmuth. Am Aufholen ist Damian Ott: Im zweiten Durchgang hatte er Nicola Funk besiegt, nun konnte er Michi Odermatt ins Sägemehl betten. Tobias Krähenbühl fuhr nach seiner Startniederlage nun gegen Michael Schmid den zweiten Sieg am heutigen Tag ein. Dies gilt auch für Beni Notz, Christian Bernold und Thomas Kuster: Notz bezwang Valentin Mettler, Bernold Pirmin Kolb, Kuster Thomas Burkhalter. Roman Schnurrenberger schliesslich kam nach zwei gestellten Kämpfen zum ersten Vollerfolg gegen Martin Stauffacher.
vor 2 Tage 11 Stunden
Im zweiten Gang erlebten wir einige Überraschungen. Urs Doppmann besiegte Simon Anderegg. Sempach Thomas musste die Punkte mit Christian Bucher teilen. Einen Gestellten gab es auch zwischen Matthias Aeschbacher und Marco Reichmuth. Mit zwei Siegen stehen die drei Eidgenossen Kilian Wenger, Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh da. Terrain aufgeholt haben die Innerschweizer deren Favoriten ihre zweiten Gänge siegreich gestalten konnten. Ebenfalls die Schwinger aus der Nordwestschweiz konnten durch Patrick Räbmatter, Joel Strebel und Andreas Döbeli Siege verbuchen.
vor 2 Tage 11 Stunden
Von den Spitzenschwingern stehen nur noch Werner Schlegel und Stefan Burkhalter mit reiner Weste da: Werner Schlegel konterte einen Kurzangriff von Domenic Schneider erfolgreich und Stefan Burkhalter bodigte Remo Ackermann. Ebenfass bei zwei Erfolgen stehen Lars Hugelshofer, der Cédric Galli das Nachsehen gab und Mario Schneider, der gegen Andri Anliker siegte. Samuel Giger gewann nach einem Kurzzug gegen Shane Dändliker am Boden und auch sein Gegner aus dem ersten Gang, Samir Leuppi, feierte gegen Thomas Kuster seinen ersten Sieg heute. Tobias Krähenbühl konnte Rico Baumann zu den Verlierern reihen und auch Beni Notz hatte gegen Beat Reichmuth ein erstes Erfolgserlebnis. Christian Bernold siegte über Michael Buchmann, David Dumelin bodigte Janosch, Kobler, Marco Oettli bodigte Roman Ackermann, Michael Steiner gab Patrick Stadelmann das Nachsehen. Roman Schnurrenberger stellte mit Fabian Rüegg, Marco Nägeli mit Urs Schäppi.
vor 2 Tage 12 Stunden
Durchzogene Bilanz für die Thurgauer Schwinger an ihrem Heimfest: Samuel Giger konnte seine Chancen gegen Samir Leuppi in einem Abnützungskampf nicht nützen und musste stellen. Besser machte es Domenic Schneider, der Weissenstein-Sieger Damian Ott mit einem Kurzzug auf den Rücken beförderte. Tobias Krähenbühl hatte gegen den jungen St. Galler Werner Schlegel keine Chance und unterlag auf einen explosiven Kurz. Auch Beni Notz musste sich von Beda Arztmann das Sägemehl vom Rücken abwischen lassen. Oldie Stefan Burkhalter hingegen kam gegen Marco Nägeli zu einem Sieg. Ebenfalls siegreich beendeten ihren ersten Kampf Mario Schneider (gegen Christian Bernold), Shane Dändliker (gegen David Dumelin), Lars Hugelshofer (gegen Karim Leuppi), Thomas Kuster (gegen Roman Bickel) und Urs Giger (gegen Michael Steiner). Das Duell Roman Schnurrenberger gegen Marco Oettli endete gestellt.
vor 2 Tage 12 Stunden
Nach dem ersten Gang sind auf dem Brünig die Berner im Vorteil. Siegreich starteten Schwingerkönig Kilian Wenger sowie die Eidgenossen Matthias Aeschbacher, Kilian von Weissenfluh, Curdin Orlik und Simon Anderegg. Einen Fehlstart verzeichneten die Gäste aus der Nordwestschweiz. Wo einzig Andreas Döbeli gegen Thomas Sempach keine Niederlage akzeptieren musste. Ebenfalls aufholbedarf haben die Innerschweizer die im Anschwingen keinen Sieg Ihrer Spitzenkräfte erringen konnten. Ihr bester Athlet am Start, Sven Schurtenberger, stellte gegen Florian Gnägi und auch Joel Ambühl, in diesem Jahr Sieger beim Innerschweizer Schwingfest, musste mit Severin Schwander die Punkte teilen.
vor 2 Tage 14 Stunden
Remo Käser musste am Samstag aufgrund von aufkommenden Fieber und Kopfschmerzen in der Nacht von Freitag auf Samstag für den heutigen Brünig-Schwinget forfait erklären. Ein am Samstag vor dem Mittag getätigter Covid-Test hat ergeben, dass Remo Käser positiv auf den Coronavirus getestet wurde. Käser befindet sich nun zu Hause in Isolation. «Ausser dem Fieber und den Kopfschmerzen geht es mir den Umständen entsprechend gut. Nach dem guten Saisonstart (Sieg am Südwestschweizer Teilverbandsfest) habe ich mich auf die nächsten Schwingfeste gefreut. Aber jetzt drücke ich meinen Schwingerkameraden die Daumen, und hoffe auf einen guten Genesungsverlauf.» Bereits letzte Woche musste der Oberaargauer Eidgenosse krankheitsbedingt für das Mittelländische Schwingfest passen. Ein am 17. Juli durchgeführter Coronatest zeigte noch ein negatives Resultat an.
vor 3 Tage 5 Stunden
Das wars also vom heutigen Schwingtag, an dem nur in Davos-Sertig geschwungen wurde. An diesem Ort findet am morgigen Sonntag (25. Juli) auch der einzige Nachwuchsevent dieses Wochenendes statt. Die Resultate dieses Anlasses werden natürlich unter www.schlussgang.ch aufgeschaltet. Der Hauptaugenmerk am morgigen Sonntag liegt aber auf den beiden Kranzfesten, dem Brünig-Schwinget sowie dem Thurgauer Kantonalschwingfest. Auf dem Brünig, dem vierten Bergkranzfest der Saison 2021 stehen aktuell 15 und am Thurgauer Ehrentag 6 Eidgenossen auf der Startliste.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

5 Kränze, 31 Punkte
5 Kränze, 22 Punkte
5 Kränze, 21 Punkte
6 Kränze, 18 Punkte
5 Kränze, 17 Punkte
Nummer 11 - 20. Juli 2021

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Aktuelles Geschehen
  • SCHLUSSGANG-Wertung
  • Kranzfeste Weissenstein
  • Kranzfeste Mittelländisches
  • Kranzfeste Schwyzer
  • Kranzfeste Rigi
  • Kranzfeste Südwestschweizer
  • Panorama: Rigi-Schwinget
  • Kranzfeste Oberländisches
  • Regionalfeste
  • ENST-Serie: Bastien Collaud
  • ENST-Serie: Michael Moser
  • ENST-Serie: Tobias Schönenberger
  • ENST-Serie: Kevin von Wyl
  • Nachwuchs
  • Festdaten Saison 2021
  • Vorschauen
  • Kilchberger: Historie Teil 4
  • Porträt: Ernst Gähwiler
Ausgabe August 2021

TYPISCH. DAS MAGAZIN FÜR TRADITION

SCHWINGEN, LAND UND MUSIG

  • Der Schwingkeller
  • Die Vergabe
  • Die Badi
  • John Lemm
  • Die Wurst
  • Ueli Mooser
  • Örgelibauer Wermuth
  • Das Schwyzerörgeli
  • Der Gassenhauer